Kärcher Kärcher Rain Box : Gutes Starter-Set!

Schönes starterset – von allem was dabei. Wir haben in einem teil des gartens bereits das gartenbewässerungsystem von gardena liegen. Um so interessanter war für uns nun natürlich, zu sehen, wie kärcher das ganze löst. Daher haben wir dieses kärcher bewässerungssystem im vorgarten installiert. Die installation geht sehr schnell von der hand und außer einer schere benötigt man keinerlei werkzeug. Von kärcher selbst gibt es auch ein sehr schönes video, wo kurz die montage und möglichkeiten erklärt werden. Wir haben zuerst den zuleitungsschlauch genommen und diesen an den rosen verlegt und hier die entsprechenden sprüfdüsen angebracht. Zur bewässerung der hecke haben tropfschlauch nach dem drehventil installiert – somit können wir am tropfschlauch separat die wassermenge dosieren. Der aufbau des ganzen systems hat etwa 15min. Jetzt sind wir gespannt wie lange das system im sommer, wenn wirklich eine bewässerung benötigt wird duchhält. Aber grundsätzlich macht die verarbeitung einen sehr guten eindruck.

Also es ist in dem set alles dabei was man braucht und noch mehr. Habe mir noch ein verteiler für den wasseranschluss von kärcher dazu geholt. Und auf der verpackung alles super beschrieben. Man kann sogar individuell kombinieren, z. B erst 2m tropfschlauch, dann 3m düsenschlauch, dann t stück und dann verschiedene schläuche anschließen. Endstücke und verbinder sind auch dabei.

Kärcher Kärcher Rain Box

  • Ideales Starterset für die effiziente Bewässerung
  • Das System passt zu jeder individuellen Gartengestaltung
  • Set enthält Bewässerungsvarianten für Hecken, Büsche, Blumen- und Gemüsebeete
  • Inkl. praktischer Kunststoff-Tragebox
  • Das Set ist individuell erweiterbar

Ich habe gestaunt, was es da alles in dem produktkarton gibt. Hier hat man an alles gedacht, um seine beete oder hecken optimal zu bewässern. Beim runden schlauch kann man selbst die kleinen sprühdüsen anbringen. So kann man selbst entscheiden, welche pflanze gerade wasser braucht. Dieser schlauch ist 15 m lang und der flache tropfschlauch ist 10 m lang. Da wird man sicher zukaufen dürfen. Das kenne ich aus erfahrung. Wir haben bereits einen 45 m langen tropfschlauch unter der hecke und die wird damit stetig mit gleichmäßiger wassergabe im sommer bewässert. Die kleinteile sind in einer gelben kunststoff-box mit tragegriff aufbewahrt. Diese kann man auch später anderweitig im garten/keller verwenden. Die schläuche sind von guter qualität. Der flache tropfschlauch ist recht biegsam. Die installation habe ich mir auf dem video angesehen, wo alles prima erklärt wurde.

Kärcher Kärcher Rain Box : Das starter-set von kärcher reicht nicht für einen kompletten garten, sehr wohl aber für ein größeres salat- und kräuterbeet. Schön ist schonmal die verpackung: ein sehr stabiler karton mit einem einsatz, in dem alle zubehörteile gut untergebracht sind. Der karton ist bebildert, und guckt man sich dann nochmal kurz das video an, ist die anleitung wirklich gut zu verstehen. Es sind zwei schläuche dabei: einer ist 15 meter lang, damit kann man bei einzelnen pflanzen entscheiden, sie zu bewässern – durch anzubringende sprühdüsen. Der andere ist ein 10 meter langer tropfschlauch, aus dem gleichmäßig in kleinen mengen das wasser trippt. Ich finde hervorragend, dass durch dieses system das wasser ohne umwege dorthin gelangt, wo es hinsoll – nämlich in den boden. Man macht nicht nur die pflanzenblätter nass, auf denen das wasser dann wirkungslos verdunstet. Gerade für pflanzen, die in der mittagssonne gern schnell die blätter hängen lassen ist dieses system ideal. Wir bewässern damit unser kräuterbeet, und liebstöckel, pfefferminze, kamille und salbei dörren jetzt im hochsommer hoffentlich nicht mehr vor sich hin.